Unternehmensberatung für Betriebliches Gesundheitsmanagement
0800.0242400
info@gesundheitsmanagement24.de

Betriebliches Gesundheitsmanagement II – Aufbauseminar

3 Tage – Aufbau-Seminar
auch als Inhouse-Seminar

Frühbucher-Tarif

1197,–*

bis 6 Monate vor Seminarbeginn

Normal-Tarif

1497,–*

ab 6 Monate vor Seminarbeginn

Kurzfrist-Tarif

1797,–*

ab 2 Wochen vor Seminarbeginn

∗Preise in € (zzgl. 19% MwSt.)

unverbindliches Angebot anfordern

Seminaranmeldung

Betriebliches Gesundheits­management II – Aufbauseminar

Veranstaltungstermin*

Ihre E-Mail-Adresse*

Firma/Behörde*

Abteilung

Telefon*

Fax

Rechnungsanschrift*

weitere Angaben

Seminarteilnehmer*
(Titel, Name, Vorname, Geburtsdatum)

Fragen/Bemerkungen

*Bitte füllen Sie diese Pflichtfelder aus.


Hiermit bestätige ich die Teilnahmebedingungen gelesen zu haben und akzeptiere diese.

Seminaranmeldung
Seminaranmeldung

Betriebliches Gesundheits­management II – Aufbauseminar

Veranstaltungstermin*

Ihre E-Mail-Adresse*

Firma/Behörde*

Abteilung

Telefon*

Fax

Rechnungsanschrift*

weitere Angaben

Seminarteilnehmer*
(Titel, Name, Vorname, Geburtsdatum)

Fragen/Bemerkungen

*Bitte füllen Sie diese Pflichtfelder aus.


Hiermit bestätige ich die Teilnahmebedingungen gelesen zu haben und akzeptiere diese.

Ihr Blended-Learning-Lernprozess:

Nutzen Sie die Vorteile des 1. Blended Learning-Lernprozesses für Betriebliches Gesundheitsmanagement.

Als Teilnehmer dieser Veranstaltung erhalten Sie nicht nur ein Seminar, sondern einen ganzheitlichen Blended Learning-Lernprozess. Hierzu stellen wir Ihnen bereits 2 Wochen vor Beginn des Präsenztermins Online-Module zur Vorbereitung zur Verfügung. Darüber hinaus begleiten wir Sie bis 12 Wochen nach dem Präsenztermin in einer Transferphase weiter und unterstützen Sie so bei der Umsetzung des Erlernten in Ihren Praxisalltag.

mehr zum Blended Learning erfahren…

TAG I

Thema: Erfolgsmessung im BGM & Fragebogenentwicklung


 

1. Zusammenfassung BGM I-Basisseminar – Aufbau eines strukturieren betrieblichen Gesundheitsmanagements

 

 


2. Erfolgsmessung im Betrieblichen Gesundheitsmanagement

  •  Welchen Nutzen stiftet BGM?
  • Plausible Argumente für BGM

 


3. Das BGM-Kennzahlensystem – Welche Zahlen messen?

  • Leistungsfähige Mitarbeiter in bewegten Zeiten
  • Was braucht ein gesunder und leistungsstarker Mitarbeiter
    – Das Individuum
    – Das Arbeitssystem
  • Gesundheit messbar machen – Aber wie?
    – Praxistaugliche BGM-Instrumente
    – Bewehrte Instrumente & Qualitätskriterien
    – Eigene Instrumente & Gütekriterien
    – Das BGM-Kennzahlensystem

 


4. Die Analyse – Der Start in ein betriebliches Gesundheitsmanagement

 


5. Nutzbringende & praxistaugliche Mitarbeiterbefragungen

 

  • Formen der Mitarbeiterbefragung
  • Vorbereitung einer Mitarbeiterbefragung
  • Sinnvolle Strukturierung einer Befragung
  • Fragebogenentwicklung
  • Phasen der Fragebogenentwicklung
  • Fragebogenbereiche und Fragenbogenkategorien
  • Durchführung einer Mitarbeiterbefragung
  • Ergebnisauswertung & Aufbereitung
  • Ergebnispräsentation

 


Praxisarbeit: Sie entwickeln in der 2. Tageshälfte als Teamarbeit selbständig einen Teil eines Fragebogens für eine Mitarbeiterbefragung zum Thema „Betriebliche Gesundheit“. Anschließend stellen Sie und Ihr Team den Fragebodenteil den anderen Teilnehmern in Form einer Präsentation an Flipchart und Metaplanwand vor.

 

Betriebliches Gesundheits­management I – Basisseminar

Tag II

Thema: Gesundheitsmarketing & Kommunikation im BGM


 

1. Internes BGM-Marketing – Kommunikation & Motivation im betrieblichen Gesundheitsmanagement

 

  • Die Grundprinzipien
  • Mythos „Selbstverantwortung“?
  • Effektive & kreative Kommunikationskanäle
  • Die Top 3 Herausforderungen
  • Unsere 3 Zielgruppen im Betrieb
  • Hemmende & fördernde Faktoren für Gesundheitsverhalten
  • Mitarbeiter zur Gesunderhaltung motivieren

 


2. Führungskräfte als Vorbilder – Die Rolle und Aufgaben der Führungskraft im BGM

 


3. Zertifizierung im Betrieblichen Gesundheitsmanagement

  • Muss oder „nice to have“? – Der aktuelle Stand
  • DIN SPEC 91020 „Betriebliches Gesundheitsmanagement“
  • Weitere Qualitätsnachweise – Wettbewerbe & Preise

 


4. Erfolgreiche Gesundheitstage – Mitarbeiter für Gesundheit sensibilisieren

 


5. Innovative Best-Practice-Beispiele aus Unternehmen

 


Praxisarbeit: Am Tag 2 erarbeiten Sie anhand eines Beispielsunternehmens oder Ihres Unternehmens ein Konzept für einen erfolgreichen Gesundheitstag und einen Kommunikations- und Marketingplan für 1 BGM-Jahr als Teamarbeit. Im Anschluss stellt Ihr Team die Kommunikations- und Marketingkanäle der Gruppe in Form einer Präsentation vor.

TAG III

Thema: BGM muss sich rechnen – Wirtschaftlichkeit & Fördermöglichkeiten


 

1. Wirtschaftlichkeitsberechnung im betrieblichen Gesundheitsmanagement

  • Vergleichbarkeit schaffen – Die Fehlzeiten korrekt berechnen
  • BGM-Formel zur Berechnung der Wirtschaftlichkeit
  • Kostenübersicht für BGM-Maßnahmen
  • Ein Rechenbeispiel: Kosten einer BGM-Einführung im Unternehmen

 

 


2. Fördermöglichkeiten für Gesundheitsmanagement-Projekte

 

 


3. Steuerliche Vorteile für gesundheitsförderliche Maßnahmen – Was ist nötig?

 

 


4. Das Präventionsgesetz – Weitere Möglichkeiten der Förderung

 


5. Nützliche Kooperationen und lokale Netzwerke

 


8. Gut vernetzt als BGM-Manager/in – So bleiben Sie am Ball

 


9. BGM-Trends – Aktuelle Trends und Weiterentwicklung des BGMs in deutschen Unternehmen

 


Praxisarbeit: Am 3. Tag erarbeiten Sie eine Wirtschaftlichkeitsrechnung für Ihr bereits vorhandenes oder theoretisch konzipiertes betriebliches Gesundheitsmanagement.

 

Anmerkung: Wir empfehlen Ihnen für die Teilnahme am Seminar „Betriebliches Gesundheitsmanagement II – Aufbauseminar“ die Teilnahme am Seminar „Betriebliches Gesundheitsmanagement I – Basisseminar“. Diese ist jedoch bei Grundlagen-Kenntnissen zum BGM oder Praxiserfahrungen nicht unbedingt nötig und keine Voraussetzung für die Teilnahme am BGM II.

BLENDED-LEARNING-LERNPROZESS

Folgende Online-Module sind in dieser Veranstaltung enthalten:

– Modul 1: Erwartungsabfrage – Was erwarte ich?
– Modul 2: Erklärfilm – Betriebliches Gesundheitsmanagement für Aufsteiger
– Modul 3: Vorbereitung – Ihr BGM-Maßnahmenplan
– Modul 4: Aktuelle BGM-Bestandsaufnahme – Wo stehen Sie aktuell?
– Modul 5: Video-Clip – Best Practice Beispiele aus KMUs
– Modul 6: Online-Download – Teilnehmer-Skript als PDF-Datei, Teil 1 – Erfolgsmessung im BGM, Teil 2 – Gesundheitsmarketing & Kommunikation, Teil 3 – Wirtschaftlichkeitsrechnung & Fördermöglichkeiten
– Modul 7: Video-Clip – Best Practice Beispiele & Eigenmarketing
– Modul 8: Der Praxisleitfaden für betriebliches Gesundheitsmanagement
– Modul 9: Ihr Feedback – Wie hat es Ihnen gefallen?

ART DER SCHULUNG

Blended Learning Lernprozess
inkl. 3 Seminar-Tagen (Präsenztermin)

– auch als Inhouse-Seminar

ZIELGRUPPE

Personalreferenten, Personalleiter, Personalverantwortliche, Gesundheitsmanager, Betriebsräte, Personalräte, Betriebsärzte, Werksärzte, die ein betriebliches Gesundheitsmanagement aufbauen oder weiterentwickeln wollen.

ZIELE

• Ausbau und Vertiefung der Kenntnisse zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement
• Eigenständige Durchführung eines BGM-Prozesse im Unternehmen
• Analysen, Konzeption und Steuerung von Projekten des Betrieblichen Gesundheitsmanagements
• Kalkulation von BGM-Projekten
• Integration von effektiven Maßnahmen in die Organisationsstrukturen und Prozesse
• Qualitätssicherung im Betrieblichen Gesundheitsmanagement

METHODEN

• konkrete BGM-Konzepterarbeitung in Kleingruppen an Praxisbeispielen
• Expertenvortrag zur aktuellen Praxis in den Betrieben
• Erfahrungsaustausch mit anderen Betrieben an Fallbeispielen
• Best-Practice-Beispiele erfolgreicher Unternehmen
• Fälle der Teilnehmer
• betriebsspezifische Handlungsempfehlungen für die Praxis

IHR NUTZEN

• Sie erfahren Grundlagen zum Aufbau eines praxistauglichen Betrieblichen Gesundheitsmanagements
• Sie erfahren erfolgreiche Umsetzungskonzepte aus anderen Unternehmen.
• Sie erhalten professionelle Beratung von Experten aus der Praxis.
• Sie praktizieren den Aufbau eines BGM-Konzeptes an einem konkreten Fallbeispiel.
• Sie können Ihre betriebsspezifischen Fragen einbringen & erhalten Antworten von BGM-Experten

ENTHALTEN SIND

• 1x Teilnahme-Zertifikat,
• 1x Teilnehmer-Skript auf USB-Stick
• 3x Mittagessen
• Seminar-Snacks & Getränke,

PREISE & RABATTE

Kombi-Paket „BGM“ mit 10% Rabatt

„Betriebliches Gesundheitsmanagement I – Basisseminar“, 2 tägig +
„Betriebliches Gesundheitsmanagement II – Aufbauseminar“, 3 tägig

BGM I+II: statt 3.000,00€ nur 2.700,00€ (zzgl. 19% MwSt.)

TERMINE

25.04.-27.04.2017 Berlin, Friedrichstraße 171
12.12.-14.12.2017 Berlin, Friedrichstraße 171

2018

24.04. – 26.04.2018 Mainz
12.12. – 14.12.2018 Berlin

Alle Termine für unsere offenen Seminare finden Sie in unserem Seminarkalender.

Bei Buchungen der Seminare „Betriebliches Gesundheitsmanagement I + II“ erhalten Sie einen Rabatt von 10 % auf den Netto-Preis.

Dr. Gregor Wittke

Dipl.-Psychologe für Arbeits- & Organisationspsychologie
View Profile

Stefan Buchner

Geschäftsführer, Master of Public Health (MPH), Dipl.-Erwachsenenpädagoge, Studium der Arbeits- & Organisationspsychologie
View Profile
Nächste Seminare zu diesem Thema
Bevorstehende Veranstaltungen
  1. Betriebliches Eingliederungs­management III – Wenn Helfer Hilfe brauchen

    23 November @ 10:00 - 24 November @ 18:00
  2. Gefährdungsbeurteilung psych. Belastungen

    28 November - 29 November
  3. Betriebliches Eingliederungs­management IV

    30 November
  4. Betriebliches Eingliederungs­management II

    5 Dezember - 6 Dezember
  5. Betriebliches Gesundheits­management II

    12 Dezember - 14 Dezember
  6. Betriebliches Gesundheits­management I

    16. Januar 2018 - 17. Januar 2018
  7. Betriebliches Eingliederungs­management I

    23. Januar 2018 - 24. Januar 2018
  8. Betriebliches Gesundheits­management I

    7. Februar 2018 - 8. Februar 2018
  9. Betriebliches Eingliederungs­management II

    27. Februar 2018 - 28. Februar 2018
  10. Betriebliches Gesundheits­management I

    6. März 2018 - 7. März 2018
  11. Betriebliches Eingliederungs­management I

    15. März 2018 - 16. März 2018
  12. Gefährdungsbeurteilung psych. Belastungen

    21. März 2018 - 22. März 2018
  13. Betriebliches Gesundheits­management II

    24. April 2018 - 26. April 2018
  14. Betriebliches Eingliederungs­management I

    17. Mai 2018 - 18. Mai 2018
  15. Betriebliches Gesundheits­management I

    29. Mai 2018 - 30. Mai 2018
  16. Betriebliches Eingliederungs­management II

    5. Juni 2018 - 6. Juni 2018
  17. Betriebliches Eingliederungs­management III – Supervision für BEM-Verantwortliche

    14. Juni 2018 @ 10:00 - 15. Juni 2018 @ 18:00
  18. Betriebliches Eingliederungs­management I

    26. Juni 2018 - 27. Juni 2018
  19. Betriebliches Eingliederungs­management IV

    28. Juni 2018
  20. Betriebliches Eingliederungs­management I

    11. Oktober 2018 - 12. Oktober 2018
  21. Betriebliches Gesundheits­management I

    23. Oktober 2018 - 24. Oktober 2018
  22. Betriebliches Eingliederungs­management II

    13. November 2018 - 14. November 2018
  23. Betriebliches Eingliederungs­management I

    15. November 2018 - 16. November 2018
  24. Betriebliches Gesundheits­management I

    20. November 2018 - 21. November 2018
  25. Betriebliches Eingliederungs­management III – Supervision für BEM-Verantwortliche

    22. November 2018 @ 10:00 - 23. November 2018 @ 18:00
  26. Gefährdungsbeurteilung psych. Belastungen

    27. November 2018 - 28. November 2018
  27. Betriebliches Gesundheits­management II

    12. Dezember 2018 - 14. Dezember 2018
  28. Betriebliches Eingliederungs­management IV

    21. Dezember 2018

Dr. Dieter Sommer

Dipl.-Sportlehrer
Dieter Sommer hat an der Sporthochschule Köln und der Universität Köln (Betriebswirtschaft) studiert. Nach einem ersten Engagement bei einem innovativen…
View Profile

Andrea Schwaderlapp

Humanmedizinerin & Gesundheitspädagogin
Frau Schwaderlapp studierte Humanmedizinerin und Gesundheitspädagogin im Raum Frankfurt/Main und ist damit Expertin für persönliches und betriebliches Gesundheitsmanagement. Darüber hinaus…
View Profile
4.81/5 (27)

Diesen Artikel bewerten